Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Stillensteinklamm’

Nachstehend zwei Texte von Kindern, die sie bei der letzten Sagenwanderung geschrieben haben.

In der Früh, wenn alles schläft.

Dann hört man Vögel leise singen, die so wunderbar klingen.

Das Wasser plätschert in den Bach und alles wird dadurch erwach.

Alles strahlt so grün und hell, mit den schnellen Quellen.

Unser Gehen hört man kaum, das ertönt wird von dem Baum.

Und das war unser Gedicht und weiter wissen wir nicht.

(Karolina und Edda)

Der Bach rauscht. Der Wasserfall braust. Die Bäume starr. Der Himmel ganz klar, zieht an uns vorbei.

Die Stillensteinklamm so schön. Ach so wunderbar dieses Ausflugsziel.

(Joseph und Christian)

Advertisements

Read Full Post »

St. Nikola a.d.D. – klein.fein.einfach sein

Der sagenumwobene Strudengau hat seine schaurigen Reize nicht verloren. Lassen Sie sich ein auf die Geschichten rund um die Gefahren der Strudel und Wirbel und die Stillensteinklamm! Das „Strudengauer Leitnweibl“ begleitet Sie durch die Stillensteinklamm mit ihren Geschichten rund um die Gefahren der Strudel und Wirbel des sagenumwobenen Strudengaus.

Mit der Gewissheit, dass alle Geschichten zu einem guten Ende führen erwartet Sie eine außergewöhnliche Wanderung.

Sonntag, 16. Oktober 2011,

14.00 Uhr Treffpunkt: Gießenbachmühle – Eingang Stillensteinklamm, St. Nikola/D.

Kinder bis 6 Jahre frei Kinder von 7 bis 12 Jahren € 1,50

Erwachsene € 3,00 Kartenreservierung erforderlich!

Anmeldung erforderlich bei Veranstaltungsagentur Baumfried Tel. 07268/21223 (vorm.) oder unter http://www.fussfrei.at

Read Full Post »

Barrierefreiheit an den Bahnhöfen Grein-Bad Kreuzen und Saxen und Bauarbeiten

 dies und die Beseitigung von Langsamfahrstellen bzw. Verrohrungen von Brücken und Durchlässen entlang der Donauuferbahn benötigen eine Totalsperre des Zugverkehrs im Streckenabschnitt Sarmingstein – Mauthausen. Und zwar von Samstag, 9. Juli 2011 bis einschließlich Sonntag, 11. Sep. 2011. Dies bedeutet – für die Dauer der Sperre – einen Schienenersatzverkehr mit Autobussen. Die Busse sind mit der Aufschrift „Schienenersatzverkehr“ gekennzeichnet.

 Die Beförderung von bis zu 25 Fahrrädern in Bussen mit Radanhängern ist zu folgenden Zeiten täglich möglich: Um 9.57, 13.57, 17.57 Uhr von St. Nikola-Struden bis nach Mauthausen und von Mauthausen um 9.02, 13.02, 17.02 Uhr nach St. Nikola-Struden. Bitte melden Sie Gruppen über 7 Personen unter der Telefonnummer 05 1717 CallCenter der ÖBB an.

 Der gültige Sonderfahrplan bedingt frühere Abfahrtszeiten im unteren Streckenabschnitt, die es zu beachten gilt. Details unter www.perg.mobitipp.at.

 Bahnhaltestelle Ersatzhaltestelle

Mauthausen Mauthausen Bahnhofvorplatz
Schwertberg Schwertberg Bhf. Südseite Bushst.
Aisthofen Aisthofen Ortsmitte Bushst.
Perg Perg Bahnhof Ladestraße
Perg Schulzentrum Perg Busterminal
Arbing Arbing Bundesstraße 3 Bushst.
Baumgartenberg Baumgartenberg Ortsmitte Bushst.
Saxen Saxen Friedhof (Bushst. B3)
Dornach Dornach Bahnhaltestelle B3
Grein-Bad Kreuzen Grein-Bad Kr. Abzw. Bhf. Bushst.
Grein Stadt Grein Schiffstation Bushst.
St. Nikola Struden St. Nikola/D. Volksschule Bushst.
Sarmingstein Sarmingstein Bahnhofvorplatz

Die Abfahrts/Ankunftszeiten in Mauthausen zum Zug nach Linz/St. Valentin bzw. vom Zug bleiben bestehen.

Fahrkarten für Ihre Strecke werden im Postbus problemlos (Mo – Fr) angeboten bzw. an den Wochenenden (Firma Naderer) werden im Rahmen der Möglichkeiten vom Zugbegleit-personal der ÖBB Tickets verkauft.

WICHTIG: Die Anschlussverbindungen von Grein-Bad Kreuzen und Perg der ÖBB Postbus, Killinger und Sunzenauer bzw. der Subunternehmer des ÖBB Postbus werden angepasst geführt. Wir bitten um Beachtung.

Read Full Post »

Am 19. Mai durchwandern die Teilnehmer an der ORF Donausteig – Challenge das Gemeindegebiet von Sankt Nikola auf der Etappe von Grein nach Waldhausen.


Die ORF-Donausteig Challenge ist seit 19.05.11 voll im Gange. In Radio OÖ wird täglich darüber berichtet. Am kommenden Donnerstag (19.05.11) werden die Wanderer den Abschnitt des Donausteigs in unserer Gemeinde in Angriff nehmen. Elfriede Schauberger und ev. Bgm. Nikolaus Prinz werden die Wanderer dabei begleiten.

Dazu planen wir einen kleinen Empfang der Wanderer an der Gemeindegrenze in Gießenbach.

Ich lade alle dazu ein, am 19.5.11 um ca. 07:30 bei der Gießenbachmühle ein kleines Empfangskomitee für die Donausteigwanderer zu bilden.

Weiters werden wir die Donausteigwanderer bei der Moststation Kleinleitner auf eine Jause einladen (ca. 11:30 Uhr).

Es sind alle recht herzlich eingeladen die Donausteigwanderer an den beiden o.a. Stationen zu begrüßen, oder sie ein Stück auf der Etappe zu begleiten.

Infos bei Willi Ebner

Tel.: 0699-13030422


Read Full Post »

Am Donausteig wandern – Stempel und Donausagentitel sammeln und gewinnen!

In Kooperation mit der Kronen Zeitung werden von April bis Oktober 2011 10 Tourentipps am Donausteig vorgestellt.

Von 1.04. – 31.10.2011 können dazu mit dem neuen Wanderpass Stempel zu 23 Donausteig-Etappen und 40 Donausteig-Runden gesammelt werden.

Die Stempel erhalten Sie bei den Donausteig-Gemeinden und den Donausteig-Wirten vor Ort. Die Titel der Donausagen finden Sie auf den Donausteig-Start- u. Rastplatztafeln auf den Wanderwegen. Einsendeschluss ist der 4. November 2011.

Je nach Anzahl der Stempel nehmen Sie an den Verlosungen teil – Details dazu im Wanderpass. Als Hauptpreise gibt es: Gastrogutscheine, Wanderkurzurlaube am Donausteig, Eintritt zur „Krone“-Sport Gala inkl. 1 Begleitung und ein Linz Wochenende. Als besonderes Zuckerl gibt es Anfang August schon eine Vorverlosung: Verlost wird 1 VIP-Ticket für zwei Personen zum „Krone“-Fest-VIP-Empfang am Samstag, den 20. August 2011.

Wo bekomme ich meinen Donausteig-Wanderpass?

Telefonisch oder Online bei der Werbegemeinschaft Donau OÖ Tel: 0732/7277-800 unter www.donausteig.com

Donausteig-Wanderpässe sind hier vor Ort erhältlich:

Bei der Werbegemeinschaft Donau OÖ, in den Donausteig-Gemeinden, bei den Donausteig-Wirten, in allen RAIKA-Filialen, in der Tourist-Info am Linzer Hauptplatz.

Also mitmachen, fleißig am Donausteig wandern und Stempel sammeln!

Read Full Post »

365 Kilometer und 20.000 Höhenmeter (Auf- und Abstieg) in 12 Tagen!

Wir suchen 8 Personen die sich dieser Herausforderung stellen!



Ziel der Donausteig Challenge ist es, die 365 Kilometer des oberösterreichischen Donausteiges in 12 Tagen zu erwandern! Dazu werden gemeinsam mit dem ORF OÖ 8 Personen gesucht, welche sich dieser Herausforderung stellen.

Teilnehmen kann jeder, der die sportlichen Voraussetzungen erfüllt und von 9. bis 20. Mai 2011 Zeit hat.

Eine Jury sucht aus allen Bewerbungen, welche bis 15. April 2011 unter www.donausteig.com abgegeben werden, 8 Personen aus, welche ab 9. Mai 2011 12 Tage lang gemeinsam den Donausteig erwandern. Das Bewerbungsformular ist ab 11. März 2011 online.

Zum Teil werden die Teilnehmer von „Etappenführern“ aus den Gemeinden begleitet und es werden immer wieder VIPs aus Politik, Wirtschaft und Sport zur Gruppe stoßen und diese ein Stück am Donausteig begleiten. Für Kost und Logis auf der Tour wird gesorgt!

Read Full Post »

Am Samstag, den 3. Juli 2010 wurde der Donausteig eröffnet. Der 450 km lange Wanderweg von Passau bis nach St. Nikola wurde mit Festen in Passau, Linz, St. Nikola und Au/Schlögen offiziell eröffnet. Die Werbegemeinschaft Donau OÖ hat den Weg in Zusammenarbeit mit 7 Leaderregionen und 41 oberösterreichischen sowie 5 bayrischen Gemeinden entwickelt. und realisiert. Finanziell unterstützt wurde die Initiative u. a. vom Land OÖ, der Europäischen Union und den betroffenen Gemeinden.

Jetzt ist es offiziell

Ein herzliches Danke gilt allen Helfer/innen beim Fest am 3. Juli in Gießenbach. Willi Ebner und Katharina Baumfried zeichneten für den organisatorischen Ablauf verantwortlich. Ins Schwitzen kamen aufgrund des heißen Sommertages auch die Musikkapellen aus St. Nikola und Grein, die für die musikalische Umrahmung sorgten.

Eine besondere Auszeichnung war die Anwesenheit von Tourismus-landesrat Viktor Sigl bei uns in St. Nikola

Im Rahmen der Donausteigeröffnung wurde auch die Fotoausstellung „Veränderungen durch das Hochwasser 2002“ in der Gießenbachmühle am 3. und 4. Juli gezeigt. Rund um das Nikolausfest 2010 wird diese Ausstellung nochmals im alten Gemeindeamt präsentiert. Besonderer Dank gilt Christian Leitner und Franz Jakob, die die Ausstellung gestalteten. Dank gilt allen Personen, die uns Fotomaterial zur Verfügung stellten, den Gemeindebediensteten, Elektro Sandhofer und Hrn. Ebner Heinrich, der uns den Ausstellungsraum zur Verfügung stellte. Viele Besucher zeigten sich von der gut gelungenen Ausstellung beeindruckt. Die Fotos, Texte und der Film dokumentieren einerseits eindrucksvoll, was sich 2002 ereignet hat und andererseits welche Veränderungen sich daraus entwickelt haben.

Read Full Post »

« Newer Posts - Older Posts »