Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Oberösterreich’

Ein Bericht aus der „Neuen Westfälischen“ über eine Donausteigwanderung im Strudengau

VON GÜNTER HOFFMEISTER

 

 

 

 

 

 

Nutzen Sie den folgenden Link, um den Artikel zu lesen!

http://www.nw-news.de/reise/nw_reise/6619606_Oberoesterreich_Ein_Stueck_Wanderglueck.html

Advertisements

Read Full Post »

Am Donausteig wandern – Stempel und Donausagentitel sammeln und gewinnen!

In Kooperation mit der Kronen Zeitung werden von April bis Oktober 2011 10 Tourentipps am Donausteig vorgestellt.

Von 1.04. – 31.10.2011 können dazu mit dem neuen Wanderpass Stempel zu 23 Donausteig-Etappen und 40 Donausteig-Runden gesammelt werden.

Die Stempel erhalten Sie bei den Donausteig-Gemeinden und den Donausteig-Wirten vor Ort. Die Titel der Donausagen finden Sie auf den Donausteig-Start- u. Rastplatztafeln auf den Wanderwegen. Einsendeschluss ist der 4. November 2011.

Je nach Anzahl der Stempel nehmen Sie an den Verlosungen teil – Details dazu im Wanderpass. Als Hauptpreise gibt es: Gastrogutscheine, Wanderkurzurlaube am Donausteig, Eintritt zur „Krone“-Sport Gala inkl. 1 Begleitung und ein Linz Wochenende. Als besonderes Zuckerl gibt es Anfang August schon eine Vorverlosung: Verlost wird 1 VIP-Ticket für zwei Personen zum „Krone“-Fest-VIP-Empfang am Samstag, den 20. August 2011.

Wo bekomme ich meinen Donausteig-Wanderpass?

Telefonisch oder Online bei der Werbegemeinschaft Donau OÖ Tel: 0732/7277-800 unter www.donausteig.com

Donausteig-Wanderpässe sind hier vor Ort erhältlich:

Bei der Werbegemeinschaft Donau OÖ, in den Donausteig-Gemeinden, bei den Donausteig-Wirten, in allen RAIKA-Filialen, in der Tourist-Info am Linzer Hauptplatz.

Also mitmachen, fleißig am Donausteig wandern und Stempel sammeln!

Read Full Post »

Moderne Schnitzeljagd – ein Abenteuer für die ganze Familie

GEOCACHING ist eine High-Tech-Schatzsuche, die auf der ganzen Welt von vielen Abenteurern mit GPS-Geräten gespielt wird. Geocacher suchen in der Natur versteckte Behälter, so genannte Geocaches, und teilen ihre Erfahrungen via Internet mit anderen Schatzsuchern. Jeder kann die unter Geocaching.com aufgelisteten Koordinaten (über Code abfragen) verwenden und sich auf die Suche nach Geocaches begeben.

In der Region Strudengau sind derzeit 29 Geocaches im Umkreis von ca. 9 km ( gemessen ab der „Gießenbachmühle“) versteckt. Die Gemeinde Neustadtl in Niederösterreich mit eingerechnet warten 44 Geocaches darauf gefunden zu werden.

Ein Geocache-Behälter

Auf unserem Wanderportal finden ambitionierte Schatzsucher eine Auflistung der o.a. Geocaches.


Ein Geocache ist in der Regel ein wasserdichter Behälter, in dem sich ein Logbuch sowie verschiedene Tauschgegenstände befinden. Jeder Besucher trägt sich in das Logbuch ein, um seine erfolgreiche Suche zu dokumentieren. Anschließend wird der Geocache wieder Ein Geocache-Versteckan der Stelle versteckt, an der er zuvor gefunden wurde. Der Fund wird im Internet auf der zugehörigen Seite vermerkt und gegebenenfalls durch Fotos ergänzt. So können auch andere Personen – insbesondere der Verstecker oder „Owner“ (englisch „Eigentümer“) – die Geschehnisse rund um den Geocache verfolgen.

Mehr Informationen zum Geocaching auf Wikipedia

Read Full Post »

Am 14. Jänner 2010 wurde auf der Ferien-Messe Wien von der Vereinigung zur Qualitätssicherung für Wandern in Österreich das Österreichisch Wandergütesiegel für die „Stillensteinklamm“ überreicht.

Gemeindevertreter und Abgeortnete der Turismusverbände aus den Gemeinden St. Nikola, Grein, Bad Kreuzen und Waldhausen nahmen auf der Bühne von Radio Wien die Auszeichnung  von Hr. Eckhart Mandler entgegen.

Neben der „Stillensteinklamm“ wurde auch die „Wolfsschlucht“ in Bad Kreuzen und die „Ausblickrunde“ in Waldhausen mit dem Wandergütesiegel ausgezeichnet.

Das Österreichische Wandergütesiegel legt Standards für Destinationen, für Wanderdörfer, Wanderwege und Wanderbetriebe in Österreich fest. Die Anforderungen der Wandergäste an diese 4 Ebenen sind unterschiedlich, demgemäß wird auch nach unterschiedlichen Qualitäts- / Erhebungskriterien analysiert und bewertet.

Read Full Post »

Ab sofort gibt es die Möglichkeit an Samstagen, Sonn- und Feiertagen den Dienst einer Längsfähre zwischen St. Nikolaund Grein in Anspruch zu nehmen. Diese Dienstleistung richtet sich in Hinblick auf die Eröffnung des “Donausteiges” in erster Linie an Etappenwanderer, die ihreAutos in einer unserer Gemeinden parken und den Rückweg nicht mehr zu Fuß erledigen möchten. Da in unserer Region das Angebot an öffentlichen Verkehrsmitteln an Wochenenden nicht od. nur unzureichend gegeben ist, scheint uns das Angebot eines Längsfährbetriebes als zielführend.

Einstiegstelle Gießenbach

Einstiegstelle Gießenbach

Durchführung: Motor&Boot, Hr. Peter Lindner, Grein

> Tel: 0664-1561585

Kapazität: max. 10 Personen / Fahrt

Einstiegstellen (vorläufig):

Grein – Esperantoplatz >  Anmeldungen bei Hr. Lindner

St. Nikola – Gießenbachmühle > Anmeldungen in der Jausenstation Gießenbachmühle

St. Nikola – Sarmingstein > Anmeldungen im GH Ettlinger

An den Einstiegsstellen werden demnächst entsprechende Infotafeln angebracht.

Fährzeiten: Samstag, Sonn- u. Feiertage jeweils

zw. 14:00 u. 15:00 Uhr (Abfahrt Grein 14:00 Uhr)

und zw. 17:00 u. 18:00 Uhr (Abfahrt Grein 17:00 Uhr)

Fahrpreise:

Gießenbach – Grein            € 5,- / Person, Kinder bis 15 J. € 2,50

Sarmingstein – Grein           € 8,- / Person, Kinder bis 15 J. € 4,00

Sarmingstein – Gießenbach  € 5,- / Person, Kinder bis 15 J. € 2,50

ab 8 Personen Gruppenpauschale (Anfrage bei Hr. Lindner)

Read Full Post »

donausteig_logo

Das neue Produkt Donausteig® wurde allen namhaften Wanderführer-Verlagen (Bergverlag Rother, Freytag+Berndt, Kompass, Hikeline/Esterbauer, Conrad Stein Verlag, Gisdat) bei einem persönlichen Gesprächstermin vorgestellt. Alle Verlage sind der Einladung der Werbegemeinschaft DONAU Oberösterreich  gefolgt und werden für 2010 den Donausteig® in Ihre Produktpalette aufnehmen.

wgd_logo1

Read Full Post »

Derzeit wird von der OÖ Werbung (Bestbieter) das CI und Layout für den Donau~Steig erstellt. Nachdem die Details für die Tafeln feststehen, werden wir donausteig_logomit den Gemeinden die Inhalte erheben.

Zum Thema „Sagen“ sind wir derzeit mit Hr. Wittman in Verhandlung, damit alle „Sagen“ in einem Guss geschrieben werden.

Beschilderung

Begehung der rund 900 km durch Fa. Alpstein (von Dezember 2008 bis März 2009), bei welcher ca. 4.000 Schilderstandorte erhoben werden.

Nach der Erhebung der Schilderstandorte werden die Ziele mit den Gemeinden nochmals überprüft.

Die Wortlaute der Schilder werden vor der Produktion nochmals an die Gemeinden zur Kontrolle der Infos geschickt.

Inszenierung

Im Moment werden alle Plätze geplant. Die Gemeinden bekommen die Skizzen zur Gestaltung der Plätze bei der Lieferung der Möbel mitgesandt. Auf Wunsch oder wenn benötigt, natürlich auch früher.

Die Möbel wurden von Architekten für die Ausschreibung, die derzeit vorbereitet wird, geplant.

Qualifizierung Gastro- und Nächtigungsbetriebe

Nunmehr ist es auch an der Zeit, die Betriebe entlang dieses neuen, österreichischen Leitwanderweges über das neue Angebot zu informieren und rechtzeitig auf die Eröffnung des Donau~Steiges im nächsten Jahr vorzubereiten.

Daher laden wir rund 520 Betriebe zur ersten Infoveranstaltung ein, wo wir einerseits über den Donau~Steig und andererseits über das von uns angebotene Qualifizierungsprogramm als Voraussetzung zur Aufnahme in die Kooperation der Donau~Steigwirte informieren.

Termin: Dienstag, 03. März 2009, 09.00 Uhr – ca. 12.00 Uhr

Ort: WIFI OÖ / Linz

Ziel: Die Betriebe über die Bedürfnisse des „modernen“ Wandergastes (Zielgruppe: Tageswanderer, Etappen- und Weitwanderer) zu informieren und mit professionellen Werkzeugen dem Betrieb für die Umsetzung des Themas „wanderfreundlicher Betrieb“ in der Produktentwicklung zur Hand zu gehen.

http://www.donausteig.comwgd_logo1

Read Full Post »

Older Posts »