Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Stillensteinklamm’ Category

Der ORF OE begleitet das Leitenweibl und die Teilnehmer
der Sagenwanderung in die Stillensteinklamm.
Sagenwanderung_ORF
Die nächse Termin ist am 21.4.13. Infos unter http://www.fussfrei.at

Read Full Post »

Wegen Forstarbeiten sind die Wanderwege N1, N2 (Burg Werfensteinrunde) und N3 voraussichtlich bis Ende Oktober 2012 gesperrt. Der Wanderweg zur Aumühle (Nr.9) durch die Stillensteinklamm

image

und der Donausteig sind frei begehbar.

Read Full Post »

Nachstehend zwei Texte von Kindern, die sie bei der letzten Sagenwanderung geschrieben haben.

In der Früh, wenn alles schläft.

Dann hört man Vögel leise singen, die so wunderbar klingen.

Das Wasser plätschert in den Bach und alles wird dadurch erwach.

Alles strahlt so grün und hell, mit den schnellen Quellen.

Unser Gehen hört man kaum, das ertönt wird von dem Baum.

Und das war unser Gedicht und weiter wissen wir nicht.

(Karolina und Edda)

Der Bach rauscht. Der Wasserfall braust. Die Bäume starr. Der Himmel ganz klar, zieht an uns vorbei.

Die Stillensteinklamm so schön. Ach so wunderbar dieses Ausflugsziel.

(Joseph und Christian)

Read Full Post »

St. Nikola a.d.D. – klein.fein.einfach sein

Der sagenumwobene Strudengau hat seine schaurigen Reize nicht verloren. Lassen Sie sich ein auf die Geschichten rund um die Gefahren der Strudel und Wirbel und die Stillensteinklamm! Das „Strudengauer Leitnweibl“ begleitet Sie durch die Stillensteinklamm mit ihren Geschichten rund um die Gefahren der Strudel und Wirbel des sagenumwobenen Strudengaus.

Mit der Gewissheit, dass alle Geschichten zu einem guten Ende führen erwartet Sie eine außergewöhnliche Wanderung.

Sonntag, 16. Oktober 2011,

14.00 Uhr Treffpunkt: Gießenbachmühle – Eingang Stillensteinklamm, St. Nikola/D.

Kinder bis 6 Jahre frei Kinder von 7 bis 12 Jahren € 1,50

Erwachsene € 3,00 Kartenreservierung erforderlich!

Anmeldung erforderlich bei Veranstaltungsagentur Baumfried Tel. 07268/21223 (vorm.) oder unter http://www.fussfrei.at

Read Full Post »

Am 14. Jänner 2010 wurde auf der Ferien-Messe Wien von der Vereinigung zur Qualitätssicherung für Wandern in Österreich das Österreichisch Wandergütesiegel für die „Stillensteinklamm“ überreicht.

Gemeindevertreter und Abgeortnete der Turismusverbände aus den Gemeinden St. Nikola, Grein, Bad Kreuzen und Waldhausen nahmen auf der Bühne von Radio Wien die Auszeichnung  von Hr. Eckhart Mandler entgegen.

Neben der „Stillensteinklamm“ wurde auch die „Wolfsschlucht“ in Bad Kreuzen und die „Ausblickrunde“ in Waldhausen mit dem Wandergütesiegel ausgezeichnet.

Das Österreichische Wandergütesiegel legt Standards für Destinationen, für Wanderdörfer, Wanderwege und Wanderbetriebe in Österreich fest. Die Anforderungen der Wandergäste an diese 4 Ebenen sind unterschiedlich, demgemäß wird auch nach unterschiedlichen Qualitäts- / Erhebungskriterien analysiert und bewertet.

Read Full Post »

Die Stillsteinklamm wird jährlich von tausenden Menschen besucht. Sie ist rund 4 Kilometer lang und erfreut sich größter Beliebtheit bei Familien und Wanderfreunden.

Die Greiner JRK-Kids haben sich nun die Frage gestellt: ,,Was ist, wenn etwas passiert in der Stillsteinklamm?“
Da es teilweise durch unwegsames Gelände geht, können immer wieder Verletzungen oder andere Notfälle passieren.

So wurde die Klamm von den Kindern vermessen und mit „Orientierungspunkten“ beschildert. Sollte nun einem Wanderer etwas zustoßen, so kann er seine Position mittels dieser Punkte beim Absetzen des Notrufes angeben. Die Rettungskräfte wissen dann wo der Verletzte ist und können je nach Standort über die richtige Zufahrt schnellstens zum Patienten gelangen.

jrk_grein

Präsentation am 4.Mai 2008 bei der Gießenbachmühle

Ein Projekt des Jugendrotkreuzes der Ortsstelle Grein in Zusammenarbeit mit den Tourismusverbänden Grein und St. Nikola, das durchaus beispielgebend für weitere Projekte sein könnte.

Den Notfallplan für die Stillensteinlklamm gibt es u.a. bei den Tourismusverbänden in Grein und St. Nikola, sowie bei „Willis Mühlenjause“ am Eingang der Stillensteinklamm.

Read Full Post »